Heckenschere Test 2016 – Ratgeber und Empfehlungen

heckenschere-testDie Hecke zu schneiden steht sicherlich bei niemandem auf der Top 10-Liste der jährlichen Sommeraktivitäten (außer Sie schaffen aus Ihren Hecken künstlerische Meisterwerke). Doch wenn Ihnen das äußerliche Erscheinungsbild Ihrer Hecke nicht vollkommen egal ist, dann kommen Sie nicht an der lästigen Aufgabe vorbei einen heißen Sommertag für diese Aufgabe aufzuopfern. Damit man die Arbeit schnell abgehakt ist, bedarf es einer guten Heckenschere mit der sich in kurzer Zeit gute Ergebnisse erzielen lassen. In unserem ausführlichen Heckenschere Test 2016 haben wir zahlreiche Produkte miteinander vergleichen und Testberichte sowie Kundenerfahrungen zu den jeweiligen Produkten für Sie zusammengefasst. Außerdem beraten wir Sie rund um den Kauf von Heckenscheren und geben Ihnen mit auf den Weg, worauf es beim Kauf ankommt und für welchen Zweck sich welche Schere sehr gut eignet!

Top 4 Empfehlungen

* am 29.11.2016 um 21:43 Uhr aktualisiert

* am 29.11.2016 um 21:50 Uhr aktualisiert

* am 29.11.2016 um 21:51 Uhr aktualisiert

* am 28.11.2016 um 11:12 Uhr aktualisiert

Heckenscheren im Test – unsere Favoriten

Bosch HeckenschereAuf unserem ersten Platz im Heckenschere Test liegt das Modell Bosch AHS 35-15 LI aus mehreren Gründen. Zum einen ist die Heckenschere sehr handlich aufgrund der kompakten Größe. Nicht nur, dass diese sich leicht transportieren und verstauen lässt, mit der Akku Heckenschere ist es auch kein Problem etwas länger an der Hecke zu werkeln. Im Vergleich zu anderen Modellen ist das Gerät nämlich relativ leicht. So hat zum Beispiel eine Fachzeitschrift im Heimwerker-Bereich in einem ausführlichen Heckenschere Test das Modell Bosch AHS 35-15 LI mit der Note „Sehr Gut (1,0)“ bewertet. Vor allem die Handlichkeit wurde hier sehr hoch gelobt. Aber auch die Leistung ist laut zahlreichen Erfahrungsberichten sehr lobenswert. Buxhecken, Kugeln und einfache Hecken lassen sich sehr sauber und glatt schneiden. Dickere Äste stellen zwar etwas Probleme dar, was allerdings aber auch nicht der Anspruch des Gerätes ist. Hier muss man zu größeren Geräten greifen. Bei einfachen Hecken entfaltet das Modell Bosch AHS 35-15 LI allerdings seine komplette Stärke. Zu einem ausführlichen Bosch Test gelangen Sie hier.

checkDas Modell Bosch AHS 35-15 LI ist für all diejenigen eine sehr gute Lösung, die auf der Suche nach einem kleinen Kraftpaket sind, welches gut in der Hand liegt und einfach zu bedienen ist. Die Akku Heckenschere ist zwar nicht so gut für komplizierte Hecken mit etwas dickeren Ästen geeignet, kommt dafür aber umso besser in einfachen Hecken aufgrund seiner leichten Handhabung zu Geltung. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich sehen lassen und ist völlig im Rahmen.

Platz 2: McCulloch ErgoLite 6028

McCulloch ErgoLite 6028 TestAuf Platz 2 im Heckenschere Test liegt das Modell McCulloch ErgoLite 6028. Die Benzin Heckenschere ist besonders gut für große Hecken geeignet, die mit mehr Arbeitsaufwand verbunden sind. Auch Hecken, die mit etwas dickeren Ästen mehr Widerstand leisten, lassen sich besser mit einem Gerät diesen Kalibers bearbeiten. Doppelläufige Schnittmesser sollen für eine optimale Schneideleistung sorgen. Der ergonomische Griff lässt sich individuell einstellen, sodass sich das Gerät ideal auf Sie abstimmen lässt. Dank des sichtbaren Benzintanks kann man jederzeit den Füllstand einsehen. Die McCulloch 6028 konnte ebenfalls in einem Heckenschere Test von einem Heimwerker Magazin überzeugen und erhilt die Bewertung „Sehr Gut“. Vor allem die ergonomische Griffhaltung, die Schnittergebnisse und der durchscheinende Tank waren positive Merkmale im Praxistest. Aber auch die Kunden sind von dem Gerät größtenteils überzeugt. Mehr über das Modell erfahren Sie in unserem McCulloch ErgoLite 6028 Test.

checkDie benzinbetriebene Heckenschere von McCulloch ist vor allem für diejenigen geeignet, die etwas größere Kaliber benötigen um ihrer Hecke effektiv den Kampf anzusagen. Dank der großen Messerabstände lassen sich dickere Äste besser bearbeiten. Auch die Länge des Schnittblattes ist besser für große Hecken geeignet, da sich hier bessere Ergebnisse in kurzer Zeit erzielen lassen. Zwar ist der Preis recht hoch, der hier bekommt man auf jeden Fall etwas für sein Geld geboten.

Platz 3: Einhell GE-HC 18

Einhell Akku HeckenschereAuf dem dritten Platz im Heckenschere Test liegt das Gerät Einhell GE-HC 18. Bei dieser akkubetriebenen Heckenschere handelt es sich um ein Modell, welches bei gewissen Verwendungszwecken besonders zur Geltung kommt. Bei Sträuchern und Hecken die in weiterer Entfernung liegen ist dies eine sehr gute Lösung, da man dank des Teleskop-Stiels problemlos an weiter entfernte Stellen herankommt. Zudem handelt es sich um ein Kombi-Set, welches es ermöglicht das Gerät auch als Kettensäge zu verwenden. Sollten Sie sich ausführlicher über Ketten- und Motorsägen informieren wollen, kann ich diese Seite empfehlen: Motorsägen Test und Vergleich. Hier ist man bezüglich des Verwendungszweck besonders flexibel und flexibel ist immer gut! Auch zu diesem Produkt haben wir einen Testbericht für Sie herausgesucht. Das Gerät wurde ebenfalls wie die beiden anderen vorgestellten Produkte mit der Note „Sehr Gut (1,4)“ bewertet. Vor allem Arbeitsleistungen und die ausgereifte Technik konnten im Heckenschere Test Überzeugungsarbeit leisten. Das Gerät bietet vielseitige Einstellmöglichkeiten dank des 7-fach neigbaren Motorkopfes und durch den 4-fach neigbaren Hauptgriff. Ein leichter Motor und ein ausgewogendes Gewichtsverhältnis sorgen für eine gute und einfache Handhabung. Wenn Sie mehr über die akkubetriebene Heckenschere erfahren möchten, dann klicken Sie hier für den Einhell GE-HC 18 Test.

checkDas Modell von Einhell eignet sich vor allem für Einsatzgebiete, die etwas weiter entfernt sind wie auf dem Bild zu sehen ist. An solchen Stellen wie auf dem Bild wäre es sehr umständlich mit einer der anderen Heckenscheren zu arbeiten. Man würde sich den gesamten Vorgarten beispielsweise zertrampeln. Auch für das Schneiden hoher Hecken bietet die Teleskop-Heckenschere zusätzliche Sicherheit. Zudem ist es angenehmer die Hecke so zu bearbeiten, anstatt die ganze Zeit die Leiter zu verschieben und mühselig die Hecke zu schneiden. Auch Preis-Leistungs-technisch ist die GE-HC 18 Schere absolut im Rahmen. Schließlich bekommt man für dieses Geld gleich 2 verschiedene Produkte. Einmal eine Kettensäge und natürlich die Heckenschere!

Platz 4: Gardena Heckenschere 540 FSC

Gardena manuelle HeckenscherePlatz 4 belegt die altbewährte manuelle Heckenschere aus dem Hause Gardena. Grundsätzlich handelt es sich um ein Top-Produkt doch aufgrund des eingeschränkten Einsatzgebietes schafft es die Schere in unserem Heckenschere „nur“ auf den vierten Platz. Dank des Astabschneiders sind selbst dickere Äste kein Problem. Die Klingen sind antihaftbeschichtet und robust. Die Holzgriffe sind FSC-zertifiziert, was ein zusätzlicher Pluspunkt ist. Die Gesamtlänge beträgt 54 cm. Kunden und Tester sind überzeugt von dem Produkt aufgrund seiner zuverlässigen Leistung sowie einfachen Handhabung. Auch dieses Modell haben wir uns genauer angesehen und hier einen ausführlichen Testbericht verfasst.

checkGut und günstig ist hier sicherlich ein treffendes Motto. Vor allem bei kleinen Hecken mit schwierigen Ecken und Kanten kommt die manuelle Schere gut zur Geltung. Überall wo Detailarbeit gefragt ist, kommt man kaum an solch einem Gerät vorbei. Für größere Hecken, die mehrmals geschnitten werden müssen, ist die Gardena Heckenschere zwar nicht unbedingt die beste Wahl, doch für kleine überschaubare Hecken, die ein bis zweimal jährlich geschnitten werden, ist das Hilfsgerät absolut ausreichend.

Abseits vom Heckenschere Test – nützliche Infos zur Wahl der richtigen Heckenschere

Die Heckenschere spricht so ziemlich jeden Haushalt in Deutschland an, in welchem eine Hecke auf dem Grundstück vorhanden ist. Wo eine große Nachfrage herrscht, dort gibt es auch immer wieder viele verschiedene Produktvariationen. Da das Problem so viele Leute trifft, wird auch hier immer wieder probiert den Arbeitsablauf zu optimieren und zu vereinfachen.

Mechanische Heckenscheren

Die mechanische Heckenschere – der Klassiker. Neben den High-Tech Modellen wirkt die mechanische Heckenschere zwar etwas fade, dennoch ist diese nach wie vor sehr effektiv. Die Handlichkeit und die Größe der Schere erömglichen Arbeit im Detail, sodass sich die mechanische Heckenschere perfekt für schwierige Ecken und Kanten eignet. Scher zugängliche Äste und Hölzer sind mit dem Urstück kein Problem und auch das leichte Auslichten der Hecke funktioniert nach wir vor sehr gut. Dafür bieten sich beispielsweise manuelle Heckenscheren mit einer Länge von 25 cm gut an. Scheren mit einer Schnittlänge von bis zu 40 cm sind für kleine bis mittelgroße Hecken gut geeignet. Wer seine Hecke nur 1 bis 2 mal im Jahr trimmt und es sich noch um eine recht überschaubare Hecke handelt, dann ist die manuelle Heckenschere auf jeden Fall keine schlechte Alternative. Vor allem kostentechnisch gesehen kann man hier einiges sparen. Ist Ihre Hecke jedoch mit mehr Aufwand aufgrund von Länge und Größe verbunden und wenn sie mehrmals jährlich die Hecke schneiden, dann sollten Sie sicher vielleicht besser Gedanken über die Anschaffung einer elektrischen oder benzinbetriebenen Variante machen.

Vorteile

  • ideal für schwierige Ecken und Kanten
  • bestens geeignet für Detailsarbeit
  • gut zum Auslichten
  • Preiswert

Benzin Heckenscheren

Benzin Heckenscheren bringen einige Vorteile mit sich, haben aber auch die ein oder andere Schwachstelle. Einer der Vorteile ist natürlich, dass das Gerät unabhängig vom Stromnetz ist. Auch die Leistung des Motors ist meistens sehr kraftvoll, sodass sich mit solch einem Gerät sehr gute Ergebnisse in kurzer Zeit ermöglichen lassen. Ein Nachteil ist allerdings, dass Benzin Heckenscheren häufig ein sehr hohes Eigengewicht mit sich bringen. Dadurch ist die Handhabung etwas schwieriger und vor allem auf Dauer anstrengender. Auch der Lärm ist bei solchen Geräten in der Regel sehr hoch. Und die Umwelt wird über deren Nutzung sicherlich auch nicht erfreut sein. Zu unserem ausführlichen Ratgeber über Benzin Heckenscheren gelangen Sie über den Link.

Vor- und Nachteile

  • sehr leistungsstark
  • unabhängig vom Stromnetz

  • umweltschädlich
  • lärmintensiv
  • Handhabung suboptimal

Akku Heckenscheren

Eine sehr gute Lösung und Alternative zum Benzin Gerät sind Akku Heckenscheren. Diese lassen sich ebenfalls unabhängig vom Stromnetz verwenden. Auch der Umwelt wird etwas zu Gute getan, da kein Schadstoffaustoß wie bei den Benzin Scheren gegeben ist. Dafür lassen sich mit einer Akku Heckenschere ebenfalls große und lange Hecken sehr gut bearbeiten. Die Ergenisse sind ähnlich wie bei einer Benzin Heckenschere. Doch ein kleiner Nachteil ist der Akku, welcher natürlich nicht Ewigkeiten hält. Daher ist es besonders wichtig, dass das Gerät, welches Sie kaufen möchten, einen leistungsstarken Akku hat. Ein Ersatzakku wäre natürlich auch eine Lösung für das Problem. Hier geht es zu unserem ausführlichen Ratgeber über Akku Heckenscheren.

Vor- und Nachteile

  • leistungsstark
  • umweltfreundlich
  • Verzicht auf Stromkabel
  • Betriebsdauer durch Akku begrenzt

Teleskop Heckenscheren

Neben den Benzin- und Akku Scheren gibt es aber auch noch die Teleskop Heckenschere, welche bei bestimmten Gegebenheiten eine große Hilfe sein können und zusätzliche Sicherheit gewährleisten. Bei einer Teleskop Heckenschere handelt es sich im Prinzip um nichts anderes als ein Gerät mit einer Verlängerung bzw. einem Teleskop-Stab. Dadurch kann vor allem besonders hohe Hecken bearbeiten und muss nicht immer wieder die Leiter verschieben, um einen kleinen Teil der Hecke zu schneiden. Zusätzlich ist hier auch mehr Sicherheit gegeben, da das Arbeiten auf der Leiter nicht die sicherste Methode ist. Ein anderer Einsatzzweck wären großflächige Vorgärten und Sträucher, die man eigentlich nicht betreten bzw. zertrampeln möchte, um an gewisse Stellen zu kommen. Auch hier ist der Einsatz dieser Variante sehr sinnvoll. Einen ausführlichen Ratgeber zu dem Thema haben wir hier verfasst.

Pro und Contra

  • Bearbeitung hoher Hecken / Beete / Vorgärten
  • Erhöhte Sicherheit
  • effizienteres Arbeiten

  • keine optimale Handhabung
  • weniger Leistung

Heckenscheren mit Stromkabel

Die letzte Alternative ist ein Gerät, welches über ein Stromkabel versorgt wird. Altbewährt aber dennoch sehr effektiv. Auch mit dieser Schere lassen sich gute Ergenisse in kurzer Zeit erzielen. Allerdings ist man hier wieder abhängig vom Stromnetz, sodass je nach Gegebenheiten hier Komplikationen auftreten können. Wenn Sie die Hecke aber direkt vor Ihrer Haustür haben, dann ist die klassische Heckenschere mit Stromkabel ebenfalls eine sehr gute Lösung, da man hier auch noch zudem Kosten sparen kann.

Vor- und Nachteile

  • leistungsstark
  • preiswerter als Akku / Benzinscheren

  • abhängig vom Stromnetz

Welche Heckenschere ist die richtige für mich?

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten und lässt sich natürlich auch nicht so einfach pauschalisieren. Das hängt immer ganz von den individuellen Gegebenheiten ab. Angenommen Sie haben eine kleine Hecke vor Ihrer Haustür, die vielleicht 1 bis 2 mal jährlich geschnitten werden muss. Natürlich eignen sich hier auch Akku- oder benzinbetriebene Scheren, wenn Sie aber etwas Geld sparen möchten, so eignet sich wahrscheinlich auch eine ganz gewöhnliche manuelle Heckenschere. Vor allem wenn Sie Wert auf Detailarbeit legen oder schwierige Ecken und Kanten bearbeiten müssen, eignet sich diese manuelle Variante sehr gut. Wenn Sie allerdings lange und große Hecken auf Ihrem Grundstück haben oder vielleicht sogar mehrere Hecken, die mehrmals jährlich geschnitten werden müssen, dann ist eine leistungsstärke, benzin- oder elektronischbetriebene Heckenschere die wahrscheinlich bessere Alternative! Ein sehr hilfreiches Video zur Wahl der richtigen Heckenschere gibt es hier auf Youtube:

Fazit zum Heckenschere Test

Alles in allem sind die Produkte, die wir Ihnen vorgestellt haben, für den jeweiligen Verwendungszweck sehr zu empfehlen. Nicht nur Kunden konnten die Geräte überzeugen, auch Leute die etwas vom Fach verstehen erteilten sehr positive Bewertungen. Machen Sie sich vor dem Kauf am Besten ein genaues Bild von dem, was getan werden muss. Dann können Sie abwägen ob eine kleine handliche Heckenschere ausreicht wie die von Gardena, oder ob es doch etwas mehr Leistung Bedarf wie z.B. die anderen Geräte von Bosch oder McCulloch zu bieten haben. Gerade bei großen und langen Hecken kann man mit solch akku- oder benzinbetriebenen Geräten sich viel Zeit und vor allem Stress sparen. Bei speziellen Fragen sollten Sie am Besten noch mal einen Fachmarkt aufsuchen. Allgemein ist die persönliche Beratung meist der beste Weg, da man hier speziell auf Ihre Situation eingehen kann. Wir hoffen wir konnten mit unserem Heckenschere Test weiterhelfen. Viel Erfolg für Ihre Kaufentscheidung!